Drucken

TAUCHER-SICHERHEITSBRIEFING

Alle Taucher bei NEMO33 müssen die nachfolgenden Sicherheitsregeln beachten:
 

ALLGEMEINE REGELN, DIE BEI NEMO33 ZU BEACHTEN SIND:

1 - Alle Taucher bei NEMO33 verpflichten sich, die Sicherheitsvorschriften ihres Tauchverbands sowie die Sonderbestimmungen bei NEMO33 einzuhalten. Im Zweifelsfall haben immer die höheren Sicherheitsvorkehrungen Vorrang.
2 - Für alle Taucher ist das vorherige Duschen obligatorisch.
3 - Ein- und Ausstieg erfolgen über die Leiter am Tauchbecken. Das Material wird ebenfalls über die Leiter transportiert.
4 - Das Wasser im Tauchbecken ist unbedingt sauber zu halten: jegliche Verunreinigung (Spucken, usw.) ist strengstens verboten.
5 - Jedem Taucher obliegt die volle Verantwortung für seinen Tauchgang.
6 - Jeder Taucher ist für seinen Tauchkameraden (Buddy) verantwortlich und darf sich nicht weiter als 5m von ihm entfernen.
7 - Die Benutzung von Bleigurten ist untersagt.

 

FREITAUCHEN: nur innerhalb der ersten 10 Minuten einer jeden vollen Stunde erlaubt

Plongeuse en apnée à NEMO33 Fred Buyle/nektos.net

8 - Die Taucher können zu Beginn eines Tauchgangs etwa 10 Minuten freitauchen. Nach einem Tauchgang mit Sauerstoffflasche ist das Freitauchen untersagt.
 
9 - Statisches Freitauchen ist untersagt.
10 - Freitauchen in den Grotten ist untersagt. Es ist STRENG VERBOTEN, einem Freitaucher unter Wasser Luft zu spenden (ÜBERDRUCKGEFAHR).
11 - Freitauchen über bzw. in dem 35m-tiefen Tauchbecken ist untersagt.
12 - Freitauchen ist gestattet in den 5m, 10m, 1,3m und 2,5m-tiefen Tauchbecken.
13 - Freitauchen ist nur paarweise gestattet, ein Partner überwacht stets den anderen an der Wasseroberfläche, um gegebenenfalls Hilfestellung zu leisten.
14 - Die Benutzung einer Monoflosse ist gestattet. Auf Grund der Verletzungsgefahr für andere Teilnehmer und des Beschädigungsrisikos für den Beckenrand ist hier jedoch besondere Vorsicht geboten.

 

TAUCHEN MIT SAUERSTOFFFLASCHE: 15 Minuten nach jeder vollen Stunde bis zur nächsten vollen Stunde (Ausnahme: Mittags an Werktagen von 12.45 bis 13.30 Uhr)

Plongeuse à NEMO33 Phil Simla

TAUCHAUSRÜSTUNG:

15 - Die Tauchausrüstung wird VOR Tauchbeginn von jedem Taucher getestet. Sobald Sie mit der Tauchausrüstung im Wasser sind, gehen wir davon aus, dass Sie sich über den ordnungsgemäßen Zustand vergewissert haben. Dies gilt auch für die Qualität und Menge des Sauerstoffgemischs in der Flasche.
16 - Jeder Taucher MUSS einen eigenen ordnungsgemäß funktionierenden TAUCHCOMPUTER tragen.

ERLAUBTE TAUCHÜBUNGEN BEI NEMO33:

17 - Tauchertaufen (Ersttauchgänge) müssen in Begleitung eines zugelassenen Tauchlehrers erfolgen (siehe unten, Punkt 18).
18 - Ausbildungskurse und Tauchübungen dürfen NUR IN GEGENWART EINES EINEM TAUCHVERBAND ANGEHÖRIGEN, VERSICHERTEN TAUCHLEHRERS und gemäß der Protokolle der von NEMO33 anerkannten Verbände erfolgen. Zu diesen Verbänden zählen: SSI, LIFRAS, NELOS, FFESSM, NOB, BSAC, PADI, NAUI, IDEA.
19 - Das Ablegen der Tauchausrüstung unter Wasser ist nur auf den Ebenen bei -1,30 und -2,50m erlaubt.

MAXIMAL ZULÄSSIGE ANZAHL AN TAUCHSCHÜLERN JE TAUCHLEHRER:

20 - Tauchertaufe: 2:1 - Tauchkurs bis -10m: 6:1 - Tauchkurs bis -35m: 4:1
Die Tauchschüler müssen unter Wasser stets bei ihrem Tauchlehrer bleiben und dürfen sich nicht weiter als 3m von ihm entfernen.

MAXIMAL ZULÄSSIGE TAUCHTIEFEN BEI NEMO33:

21 - Tauchertaufe: -6m
22 - Tauchschüler im Ausbildungskurs 1*, N1, Scuba Diver SSI oder PADI, Passport Diver NAUI: -12m
23 - Jugendliche unter 15 Jahren: -12m (UNABHÄNGIG VOM TAUCHSCHEIN, IN DESSEN BESITZ SIE SICH BEFINDEN).
Erst bei Tauchern ab 15 Jahren gelten ausnahmslos die Berechtigungen des erworbenen Tauchscheins.
24 - Tauchschüler kurz vor Abschluss des Tauchscheins OPEN WATER DIVER: -18m.
25 - Tauchschüler kurz vor Abschluss des Tauchscheins ADVANCED: -30m.
26 - Tauchschüler des Kurses DEEP DIVER: -35m, VORAUSGESETZT ER KANN MINDESTENS 20 TAUCHGÄNGE NACHWEISEN.

TIMING:

27 - Jeder Tauchgang wird vom jedem Taucher so berechnet, dass Dekompressionsstopps NICHT ERFORDERLICH werden.
28 - Taucher dürfen sich MAXIMAL 10 Minuten am Stück im Bereich zwischen -20m und dem Boden (-35m) aufhalten.
29 - 5 Minuten vor jeder vollen Stunde erfolgt unter Wasser ein akkustisches oder visuelles Signal, das an den Beginn des Sicherheitsstopps erinnert.
30 - Wir empfehlen in jedem Fall einen Sicherheitsstopp von 5 Minuten bei -5m, auch wenn er theoretisch nicht erforderlich ist.
31 - Aus Respekt für die nachfolgenden Taucher bitten wir um genaue Berechnung des Tauchgangs, sodass Sie - nach absolviertem 5-minütigen Sicherheitsstopp - rechtzeitig zur vollen Stunde das Tauchbecken verlassen haben.
32 - Vorgeschrieben ist eine Pause von MINDESTENS ZWEI STUNDEN zwischen zwei Tauchgängen.
33 - NEMO33 übernimmt keine Haftung für jegliche Unfälle, die sich aus der Nichteinhaltung der zu Grunde liegenden Sicherheitsvorschriften ergeben können, deren Kenntnis jeder Taucher vor Beginn des Tauchgangs bei NEMO33 bestätigt.
Die Sicherheit des Tauchgangs beruht auf der ständigen Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme eines jeden einzelnen Teilnehmers.
 
Für Fragen stehen wir jederzeit zu Ihrer Verfügung und wünschen viel Spaß beim Tauchen!
Ihr NEMO33 Sicherheitsteam

VIDEOS ...

VIDEO NEMO33

GALERIE vidéo de NEMO33 ...

PARTNER ...


D.A.N.

IBENS

COLTRI

DIVE CENTER

PHOTOS ...

GALERIE PHOTO

GALERIE photo de NEMO33 ...